.

Film screening und Ausstellung

Künstlerhaus Bethanien
(24.08. – 16.09.2018)

fsk Kino - Das Kino am Oranienplatz
(Sonntag, 09.09.2018, 15.30 Uhr)




Ausstellung | Exhibition


Gezeigt werden Werke von: | With works by:
Fritz Balthaus, Käthe Be, Tabea Blumenschein, Eberhard Bosslet, Michael Brynntrup, Frieder Butzmann, Maria Eichhorn, endart, Jakobine Engel, Janos Frecot, Ulrike Grossarth, Christian Hasucha, Hans Hemmert, Knut Hoffmeister, Michael Hughes, Kain Karawahn, Christina Kubisch, Axel Lieber, Olaf Metzel, Peter Müller, Wolfgang Müller, Anne Peschken/ Marek Pisarsky (Urban Art), Rosa von Praunheim, Raffael Rheinsberg, Gerd Rohling, Otmar Sattel, Eva-Maria Schön, Thomas Schulz, Nanaé Suzuki, Klaus Theuerkauf, Die Tödliche Doris, Hans Hs Winkler, Georg Zey


Filmprogramm | Film program


JESUS - DER FILM
JESUS - THE FILM
127 min | 1986 | Super8 + DCP | bw | sound [MBCFILM#14]
(Monumentalfilm) | (monumental feature)
Gut gezeugt ist halb gekreuzt.
{Informationsblatt zum Film, 1986}
Well conceived is half deceased.
{Information sheet of the film, 1986}


• Der »Jesusfilm«, das ist kompromißloses Kino wie es Spaß macht.
(Nürnberger Zeitung)

• Teuflisches Machwerk – Dieser Film und die Kommentare sind teuflisch.
(Katholische Bildpost)

• Das Ergebnis ist ein ungemein erfrischender Regelverstoß gegen das biblische Bilderverbot.
(TIPS Bielefeld)

• Jesus: Der Film is silly, sublime.
(Chicago Sun-Times, Peter Keough)


• Bei dieser Verfilmung des Lebens und Sterbens unseres Erlösers trifft es zu: im Vergleich zu ihr sind alle anderen gleich. (die tageszeitung, Michael Vahlsing)

• Der Jesus-Film ist sein eigenes Festival: ein ebenso frommer wie praktischer Sampler.
(Das Experimentalfilm-Handbuch)

• This film is the largest collective project in German film history. In the history of world cinema there are few works that can compare. (Jesus – Der Film – Das Buch, Randall Halle)
JESUS - DER FILM ist ein Monumental-Spiel-Film in 35 Episoden. Die einzelnen Episoden wurden von insgesamt 22 Filmemachern aus Ost- und Westdeutschland in 12 Monaten (1985) realisiert. Der Film wurde im Februar 1986 beim '16. Internationalen Forum des Jungen Films' in Berlin uraufgeführt.
Mit Unterstützung aus dem Fördertopf 'Filmisches Erbe' (FFA) und in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Kinemathek wurde der Super8-Film 2014 digitalisiert und restauriert, und ist seither auch als DCP (Digital Cinema Package) verfügbar. Im gleichen Jahr erschien das Buch zum Film 'JESUS – DER FILM – DAS BUCH'.
JESUS - THE FILM is a monumental feature film in 35 episodes. The individual episodes were made by a total of 22 filmmakers from East and West Germany in 12 months (1985). The film premiered in Berlin in February 1986 at the '16th International Forum of Young Film'.
The Super 8 film was digitized and restored in 2014 with the financial support of the "Film Heritage" program of the German Federal Film Board (FFA) and the collaboration of the Deutsche Kinemathek Foundation; since then, the complete version is now available in DCP (Digital Cinema Package) format. At the same time the book to the film was published 'JESUS – DER FILM – DAS BUCH'.

Ein Film von | A Film by: Michael Brynntrup
mit Episoden von | episodes by: Anarchistische Gummizelle, Jörg Buttgereit, Die Tödliche Doris, Frontkino / Konrad Kaufmann, Birgit und Wilhelm Hein, intershop gemeinschaft wiggert, Almut Iser, Dietrich Kuhlbrodt, Georg Ladanyi, Merve Verlag, Giovanni Mimmo, padeluun, Robert Paris und Andreas Hentschel, Schmelzdahin, Stiletto, Sputnik Kino / Michael Wehmeyer, Teufelsberg Produktion, Lisan Tibodo, VEB Brigade Zeitgewinn, Werkstattkino München / Doris Kuhn, Andreas Wildfang und Michael Brynntrup